Gruppenbild der StaplerCup-Teilnehmer

StaplerCup

Die Meister in Geschicklichkeit und Zeit

Den Besten gehört der Preis.

Jedes Jahr treffen sich Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer aus dem gesamten Händlergebiet der Firma Sander um ihr Können an der Staplergabel unter Beweis zu stellen. Bei der Regionalmeisterschaft in Chemnitz treten sie in spannenden Wettkämpfen gegeneinander an. Mit Schnelligkeit und einer ruhigen Hand qualifizieren sich die Besten für die Deutsche Meisterschaft in Aschaffenburg.

Regionalmeisterschaft 2018

Am Samstagmorgen strahlte nicht nur die Sonne. Altbekannte sowie neue Teilnehmer trafen schon früh gut gelaunt, erwartungsvoll und motiviert auf dem StaplerCup-Gelände ein. Beim inzwischen 14. Regionalen StaplerCup wollten eine Staplerfahrerin und 45 Staplerfahrer ihr Können an der Staplergabel unter Beweis stellen.

Spannende Parcours

Auch in diesem Jahr galt es Schnelligkeit und Geschick zu vereinen, um die kniffligen Aufgaben mit dem Gabelstapler bestmöglich zu bewältigen. Die Teilnehmer demonstrierten vor den Augen der staunenden Zuschauer, wie feinfühlig man das doch schwere Arbeitsgerät steuern kann. Besonders knifflig wurde es in diesem Jahr am Parcours „Druckluft“. Hier waren sieben Tischtennisbälle einzulochen. Mit einem Druckluftschlauch, welcher auf den Gabelzinken befestigt war, musste man jeden Ball genau anvisieren. Dabei war nicht nur Fingerspitzengefühl gefragt. Ein bisschen physikalisches Verständnis war ebenfalls hilfreich. Denn nur wenn man den Tischtennisball im richtigen Bereich traf, war die Flugbahn optimal um das Tor zu treffen.

Viel Feingefühl brauchten die Teilnehmer auch beim Parcours „Minifässer“. Auf den Gabelzinken eines Elektrostaplers war ein Modellstapler befestigt. Kleine Metallfässer sollten damit umgesetzt werden. Bei dieser Aufgabe kamen einem die Gabeln des Modells im Maßstab 1:25 winzig vor. Fahrer und Zuschauer hielten hier gleichermaßen vor Spannung den Atem an.

Der altbekannte „Bierkistenparcours“ durfte natürlich auf nicht fehlen. Hier stand vor allem sicheres Vorwärts- und Rückwärtsfahren mit Last im Vordergrund. Auch eine simulierte Tordurchfahrt musste beachtet werden. Da wankte schon mal der eine oder andere Kistenturm gefährlich.

Um den Sicherheitsgedanken der StaplerCups zu unterstreichen, kamen die Staplerfahrer auch dieses Jahr um den „Theorieparcours“ nicht herum. Hier mussten 20 zufällig ausgewählte Fragen aus der Gabelstaplerfahrerschulung richtig beantwortet werden. Dabei kamen einige Teilnehmer ganz schön ins Schwitzen, war doch diese Prüfung meist schon eine ganze Weile her.

Am Rande des Wettbewerbs

Den Teilnehmern und Zuschauern wurde ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Zweiradfans kamen dieses Jahr besonders auf Ihre Kosten. Der Kurs der 18. ADAC-Classic-Enduro "Rund um die MZ-Stadt Zschopau" führte direkt über das Festgelände. Fahrradbegeisterte konnten am Parcours des Biketracksystems Elektroräder testen. Außerdem war der Boxclub Chemnitz zu Gast und sorgte mit einer Vorführung für Unterhaltung.

Für Gaumenfreude sorgte Partyservice Häusler mit jeder Menge Köstlichkeiten, gesundem Obst und gut Gegrilltem.

Auf dem Treppchen

Sven Morgenstern aus Annaberg-Bucholz landete mit einer Gesamtzeit von 4 Minuten und 36 Sekunden auf dem ersten Platz. Damit konnte er, bei seiner achten Teilnahme in Chemnitz, den Titel wiederholt verteidigen. Durch seine konstant guten Leistungen in den letzten Jahren belegt er momentan Platz 5 des ChampionsRankings, der Gesamtrangliste deutscher Staplerfahrer.

Zum Einzug ins Finale hat es auch Tim Schindler geschafft. Mit 5 Minuten und 19 Sekunden landete er, wie im Vorjahr, auf dem zweiten Platz. Beide Teilnehmer treffen am 21. und 22. September in Aschaffenburg auf die Sieger aus den 24 weiteren Regionalmeisterschaften. Gemeinsam kämpfen Sie um den Titel „Bester Staplerfahrer Deutschlands“. Den dritten Platz eroberte Florian Jahr, ebenfalls aus Annaberg-Buchholz, mit einer Zeit von 5 Minuten und 33 Sekunden.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Sie haben noch keinen Staplerschein?

Hier erfahren Sie alles über die Ausbildung zum Staplerfahrer.

Fahrerschulung

Impressionen von der Regionalmeisterschaft 2017

Spannende Seiten

Auf die Stapler - fertig - los!

Hier geht es zur weltweiten Plattform für Stapler fahren, Sicherheit und Logistik.

staplercup.com

Linde DriversClub: Der Club für Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer - jetzt Mitglied werden.

linde-drivers-club.com

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Wir sind für Sie da!

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie weiterführende Informationen zum Thema StaplerCup? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.